8K-TV-Erlebnis mit 22.2-kanaligem 3D-Sound



tags: Humor, 8K-Fernsehen, blog

Es gibt Sachen, die gibt’s bald. 8K über den Äther für Jedermann.1

Mit 22+ Kanälen darf man sich auf einen guten Film freuen, der das auch ausnutzt, z.B. 22 Protagonisten, die gleichzeitig miteinander kommunizieren. In der Musik nennt sich das Polyphonie, die Mehrstimmigkeit. Ich freue mich jetzt schon darauf und das meine ich ernst. Das wird Berlin — Alexanderplatz. Fehlen nur noch die Sirenen.

Ein Sharp-Sprecher erklärte auf der Ceatec, der neue 8K-Receiver sei noch vergleichsweise groß

Das macht doch nüchts. Denn wahre Größe kommt vom Maßstab. Und der ist natürlich ebenso überdimensioniert, dann fällt’s nicht auf, siehe Süd- oder Ostkreuz: für einen Bahnhof sehr zweckmäßig — aber wie passen da die ganzen Menschen herein? Ob man an die auch gedacht hat? Wenn man jahrein — jahraus schneller — höher — weiter (citius — altius — fortius sagten die Lateiner) zelebriert, baut man irgendwann Schlösser im Himmel; ein ganz wundervoller Film, der im Original erstaunlicherweise 天空の城ラピュタ heißt, habt ihr das auch richtig ausgesprochen? Ich habe davon fast nichts gehört, habe hier aber auch keinen Sharp, sondern eine altmodische Marantz. Kann sein, daß die Leitung noch nicht verlegt worden ist.

Viel wichtiger ist doch der Mensch als der schiere Maßstab. Wenn ich mich also nun zwischen die 22 Lautsprecher setze, die sich gegenseitig beschallen, komme ich in Himmelsfreuden, wenn meine 22 Ohren sich nach der Quelle ausrichten, damit auch die Ohren rechten Empfang haben, ja, da hat man sich im Tierfilm schon darüber ausgelassen, weniger Menschen, aber viele Tiere haben Ohren, die sich ausrichten lassen, ohne den Kopf dabei schwenken zu müssen. Das war damals ein evolutionärer Vorteil, weil es sich im Tierreich durchgesetzt hatte, daß die Ohren einzeln ansteuerbar sind — als man noch nicht 22 Kanäle hatte. Heute noch tragen wir kleine Lautsprecher in oder auf den Ohrmuscheln, aber wer will so etwas wirklich? Smarte Lautsprecher richten sich bald selbstverständlich so ein, daß egal, wie und wo der Kopf gerade ist, die Ohren immer ideal, d.h. gerichtet, beschallt werden. Das ist die Zukunft, der ihr nicht entkommen könnt, auch wenn ihr schlafen wollt!2

Gleichmaßen erkennt auch ein anderer das Potential3

Der 22-Kanal Sound wäre für mich fast noch wichtiger als die Auflösung
Dann kann ich nämlich alle 11 meiner Ohren, die ich auf beiden Seiten meines Kopfes habe, optimal beschallen.

Na siehste! Und nicht traurig sein, der Fortschritt geht unaufhörlich weiter. Wer mehr Ohren hat, muß einfach abwarten. Aber eines kann ich berichten: alles wird gut. Auch, die keine Ohren haben, kommen ganz auf ihre Kosten. Aber hier verrate ich nicht alles…