Horowitz-Rodziński-Рахма́нинов at New York Philharmonic 1943



tags: New, York, Philharmonic, 1943, Horowitz, Rodziński, Рахма́нинов

Now listen up. Finally on YouTube: Rachmaninoff’s third piano concerto op. 30 in full length recorded in New York ‘43 with Horowitz. Music history has been written that day. Horowitz plays with unbelievable speed, clarity and melody. He is wonderful and thus you should adore him. This is one of the best interpretations of one of the most difficult piano concertos: a class of it’s own. Horowitz, you’re the best!

8K-TV-Erlebnis mit 22.2-kanaligem 3D-Sound



tags: Humor, 8K-Fernsehen

Es gibt Sachen, die gibt’s bald. 8K über den Äther für Jedermann.1

Mit 22+ Kanälen darf man sich auf einen guten Film freuen, der das auch ausnutzt, z.B. 22 Protagonisten, die gleichzeitig miteinander kommunizieren. In der Musik nennt sich das Polyphonie, die Mehrstimmigkeit. Ich freue mich jetzt schon darauf und das meine ich ernst. Das wird Berlin — Alexanderplatz. Fehlen nur noch die Sirenen.

Hier weiterlesen

In fünf Gedanken von dem Anderen und Einen zum ganz Anderen



tags: Kampf, جهاد, Stärke, Frieden

19.06.2014

Erstens. Für das Leben zu Kämpfen, heißt, manch anderes Leben aufzugeben, heißt das Leben aufzugeben, niemand kämpft für den Tod, denn der Tod ist nur ein Mittel im Kampfe, und das Mittel der Wahl ist aber Leben; Stärke demjenigen, der entscheidet, wer aufhört zu Kämpfen, Stärke demanderen, der entscheidet, wer aufhört zu Leben.

Zweitens. Für den Frieden zu Kämpfen, heißt, manch andere Frieden aufzugeben, heißt den Frieden aufzugeben, niemand kämpft für den Krieg, denn der Krieg ist nur Ausdruck eines Kampfes, und der Ausdruck der Wahl ist aber Frieden; Stärke demjenigen, der entscheidet, wer aufhört zu Kämpfen, Stärke demanderen, der entscheidet, wer aufhört mit Frieden.

Drittens. Leben und Frieden sind einander nicht verträglich, aber das Leben setzt sich fort, es setzt sich durch, aber wird nur dann erlangen, wonach ihm trachtet, als es verschwindet.

Viertens. Stärke zu entscheiden ist eszentiell, denn es braucht Stärke, Entscheidungen durchzusetzen und ihre engeren Folgen zu überdauern. Es gibt keine richtigen Entscheidungen, wie es keine Wahrheit gibt. Stärke demjenigen, der entscheiden muß. Denn er ist der Friedensbringer, der kämpft. Der Heilsbringer, der sich nur selbst retten kann. Und Stärke demanderen, der ganz Mensch geblieben ist, und seinen Kampf noch vor sich hat.

Fünftens. Welcher Zustand drückt sich durch Frieden aus? Durch Entscheidungen gelangt nunmehr der Mensch zu größter Macht über die ganze Welt und all das in ihr innewohnende Leben. Ohne Entscheidungen ist der Mensch frei. Ein freier Mensch kann nicht mehr seinen Verstand benutzen außer in dem Versuch, den Verstand ständig zu bezwingen. Ein freier Mensch bringt nur Leid in die Welt wie jedes Tier, und kämpft gegen seine innere Welt stets, nur wie ein Mensch es kann. Entscheidung bringt unvorhersehbare Folgen gegen Leben und Frieden, gegen Mensch und Umwelt. Wer nicht entscheidet, bringt spruchlos Heil, wer entscheidet, dient allzusehr dem Tod. Entscheidet keiner, rettet sich die ganze Welt vor dem Menschen. In Frieden zu leben, heißt, die Welt zu verschonen.

Hier weiterlesen